„Reden hebt die Stimmung – seelisch gesund in unserer Gesellschaft“

Danke an Alle, die den schönen Abend möglich gemacht haben.

Vom 10. bis zum 20. Oktober hat in diesem Jahr wieder die Woche der seelischen Gesundheit stattgefunden. Eine Aktionswoche, die auf das Thema seelische Gesundheit aufmerksam und einen Rahmen bieten möchten, offen darüber zu sprechen, dass es Situationen im Leben gibt, die Hilfe und Unterstützung erforderlich machen. Vielmehr noch, dass es nicht unangenehm sein muss, Hilfe in Anspruch zu nehmen bzw. jede/r* von uns, in eine solche Situation geraten kann.

Sie bietet dabei psychosozial beratenden Einrichtungen wie unserer die Möglichkeit, eine in der Einrichtung stattfindende Aktion auszurichten, Interessierte dazu einzuladen und diesen Raum zu nutzen, sich als Anlaufstelle in der jeweiligen Region vorzustellen.

Uns war und ist es ein wichtiges Anliegen, ein Teil dieser Aktionswoche zu sein, eben weil seelische Gesundheit uns alle angeht und wir in diesem Sinne aktiv dazu beitragen möchten, eine Offenheit genau dafür zu schaffen. „Reden hebt die Stimmung“ – so lautete das diesjährige Motto.  Und weil „reden“ eben nicht nur mit Worten gelingt und Menschen ganz individuelle Zugänge haben, Gedanken und Gefühle auszudrücken, haben wir uns entschieden, eine „Offene Bühne“ zu organisieren. Eine Bühne, die Künstler*innen am 17.10.22 Platz geboten hat für Darbietungen in Form von Texten und Gedichten, Musik, einer Bild- und Skulpturausstellung, einem Zeichenangebot, verbunden mit der Einladung, ihre Ideen zu seelischer Gesundheit auf eine für sie passende Weise zum Ausdruck zu bringen.

Unser Ziel war es, einen schönen Abend miteinander zu verbringen, wertfreie Begegnung zu ermöglichen sowie in locker-kreativer Atmosphäre einen Raum zu schaffen, seelische Gesundheit zum Thema zu machen. Und dabei sogar noch gut unterhalten zu werden!

Wir freuen uns, dass die „Offene Bühne“ sowohl bei Künstler*innen wie auch bei den Zuschauer*innen Anklang gefunden hat und wir mit vielen positiven Rückmeldungen aus diesem Abend gehen konnten.